Anfängerfehler…

… SO sollte der Titel meines neuen Romans lauten! Gott, wie ich mich gerade über mich selbst ärgere! Da arbeitet man über ein Jahr am Roman und dann so kurz vor der Ziellinie, passiert einem der denkbar dümmste aller Anfängerfehler. Prüfe den Titel Deines Romans, bevor Du ihn veröffentlichst! Wieder und wieder halte ich mir die oberste Regel vor. Doch ich habe es nicht getan. Und siehe da, der von mir gewählte Titel war bereits in Benutzung.

Und so kostet es mich einen Anruf beim Verlag, um zu retten was noch zu retten ist. Alles wird storniert. Alles wird gestoppt und zurückgedreht. Naja, nicht alles. Denn ein letzter Rest wird wohl bleiben und ab jetzt für immer daran erinnern, dass ich unaufmerksam war.

Die letzten Wochen waren aus so vielen Gründen hart. Doch ich übertreibe immer gerne. Versuche mich noch mehr zu fordern, um mich abzulenken. Vertiefe mich in meine Arbeit. In meine Hobbys. In meine Ziele. In der Hoffnung, mit der Zeit mögen auch die Gedanken wieder weniger grau werden. So geschehen, in den letzten Wochen. Und dann hatte das neue Buch erst mal einen Arbeitstitel. Wohlklingend. Und nach einem Hinweis von einem Testleser, noch mal angepasst. Und er gefiel. Also blieb er. Und der Moment, da dieser Titel von mir geprüft werden müsste, flog ungeachtet an mir vorüber. Ich glaube, er hat noch gewunken dabei. Doch ich war so vertieft darin, all die Bälle die ich zeitgleich versuche zu jonglieren im Auge zu behalten, dass ich diesen einen Moment übersehen habe.

Und nun, heißt es Schadensbegrenzung betreiben. Ein neuer Titel muss her. Und zwar schnell. Denn auch erste Werbemaßnahmen hatte ich eingeleitet. Und … ja… so einfach ist es dann doch nicht mit den Ideen zum Titel. Aber gleich. Und dann wird alles neu aufgerollt und alles nochmal überarbeitet. Und alles neu angestoßen.

Und die ewig andauernde Wartezeit, bis das Buch endlich auf dem Markt kommt, beginnt noch einmal von vorne. Weil ich für einen Moment nicht genug bei der Sache war. Weil ich einfach versuche zu viel im Moment zeitgleich am Laufen zu halten. Ich bin urlaubsreif!

Im Augenblick gibt es also den Roman nicht mehr zu kaufen. Der Verlag hat einen Buchhandelsstopp ausgelöst. Ich hoffe, dass ich das schnell beheben kann und dass es dann schnell wieder voran geht. Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Zwei von Euch werden allerdings den Roman noch mit seinem alten Titel erhalten. Wenn das mal nicht Unikate sind, dann weiß ich auch nicht.

Aber hier ist es nun, das neue Cover mit dem neuen Titel! Alle guten Dinge sind bekanntlich drei. Hier nun also nach zwei missglückten Versuchen der dritte Anlauf für den dritten Roman!

Na, jetzt muss es aber was werden…

Liebe Grüße

Eure

Sandra

Schreibe einen Kommentar